SUCHE

Kurchef kontra Klinikchef

Dr. Thom zum Thema Therapiezentrum: Nie vorgehabt, eine Ausschreibung zu verhindern

24 Feb 2021 / 22:17 Uhr
Bad Orb (in). Eine „ganz eigene Sichtweise, die nicht immer zwingend mit den Realitäten übereinstimmt“ attestiert Kur-Geschäftsführer Dr. Dirk Thom dem Geschäftsführer der Kliniken Küppelsmühle, Georg Freund, im Zusammenhang mit dessen Aussagen zum Thema Therapiezentrum (GNZ vom Mittwoch). Freund hatte der Stadt und der Kurverwaltung vorgeworfen, noch nicht einmal auf sein Angebot zum Bau und Betrieb eines Therapiezentrums reagiert zu haben und das Thema insgesamt in wenig professioneller Weise zu verschleppen, obwohl schon vor über drei Jahren vom Stadtparlament ein Betrag von 500 000 Euro dafür bewilligt wurde.

Der Kurgesellschaft hatte Freund vorgeworfen, dass sie sich um das Gutachten einer renommierten Frankfurter Anwaltskanzlei bemüht habe, um sicherzustellen, dass das Projekt direkt und ohne öffentliche Ausschreibung an einen bestimmten Partner vergeben werden könne. Thom stellt klar, dass sich die Kurgesellschaft tatsächlich um eine gutachterliche Stellungnahme bemüht und diese auch bekommen habe. Dabei sei es allerdings nicht darum gegangen, eine Ausschreibung zu verhindern, sondern um die Klärung der Frage, ob ein medizinisches Therapiezentrum, das von privaten Investoren errichtet und betrieben werden soll, mit kommunalen Mitteln anschubfinanziert werden kann und wie man ein solches Unterfangen rechtskonform umsetzen kann.

Mehr in der GNZ vom 25. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: