SUCHE

Lebensbäume für Lebensträume

Stefan Kessler aus Bad Orb verkauft Weihnachtsbäume und spendet den Erlös für Menschen in Not

01 Dez 2020 / 19:59 Uhr
Bad Orb (ez). In der hinteren Hasel in Bad Orb, von der Straße aus kaum zu sehen, wachsen Lebensbäume mit Nadeln, die zu Lebensträumen werden. Zu Lebensträumen deshalb, weil der Verkauf nicht den Besitzern der Plantage zugutekommt, sondern in diesem Jahr nun schon zum dritten Mal zu 100 Prozent in karitative Projekte fließt.

Der Bad Orber Ludwig Kessler war, so erinnert sich sein Sohn Stefan, schon familiär etwas vorbelastet, als er Anfang der 1980er Jahre mit der Aufzucht von Weihnachtsbäumen startete. Denn sein Schwager pflanzte und verkaufte zu jenem Zeitpunkt bereits seit Jahren im Jossgrund aktiv Nadelbäume für das Christfest. Das passende Grundstück aus der Familie von Gisela Kessler erwies sich alsbald auch als geeignet für die angepflanzten Nordmanntannen, Nobilis und Blautannen. Die gewöhnlichen Fichten und Kiefern gediehen von selbst. 1986 kamen die ersten Weihnachtsbaumkäufer und schon bald hatte Kurverwaltungsmitarbeiter Ludwig Kessler einen festen Kundenstamm, der Jahr für Jahr seine „Kesslertanne“ entweder direkt in der Hasel oder frisch nach dem Fällen in der Ludwigstraße abholte.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ am Mittwoch, 2. Dezember

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4