SUCHE

Leitung der Opernakademie in neuen Händen

Mike Millard hört auf, hochkarätige Nachfolger gefunden / Nächste große Opernaufführung erst 2023

04. Mai 2022 / 16:33 Uhr
Bad Orb (in). Nach Absagen und der stets ungewissen Lage in den Zeiten der Corona-Pandemie blicken die Mitglieder der Bad Orber Opernakademie hoffnungsvoll nach vorne. Doch bevor im Jahr 2023 wieder eine große Opernaufführung auf die Bühne gebracht werden soll, müssen die Opernfreunde erst einmal einen Wechsel verkraften. Nach dem sich bereits der Regisseurs Erik Biegel zurückgezogen hatte, nimmt nun auch der Gesamtleiter und musikalische Leiter Mike Millard seinen Hut. Millard hat im Moment mit den Folgen einer Krankheit zu kämpfen und kündigte an, den Weg bei der Opernakademie frei zu machen für neue Impulse. Karin Metzler-Müller, die Vorsitzende des Opernakademie-Vereins, bedauerte dieses Schritt zwar sehr, zeigte sich in der Mitgliederversammlung im Gartensaal aber hoch erfreut darüber, dass die Operakademie zwei würdige Nachfolger für diese wichtigen Positionen gefunden hat. Sie und das Gros ihrer Vorstandskollegen wurden einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

Abschied von der Opernakademie nimmt der Gesamtleiter Mike Millard natürlich mit einem Konzert – mit den „Opernhighlights“ im September und mit „Heiteres aus Oper und Operette“ im Dezember. Schirmherr wird der neue Bürgermeister Tobias Weisbecker sein. Mike Millard ist seit 24 Jahren der musikalische Leiter und seit 2014 zusätzlich Gesamtleiter der Opernakademie.

Mehr in der GNZ vom 5. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: