SUCHE

„Schneetreiben“ als Publikumsmagnat

Bei der Opernakademie sorgt neues Konzept für Wohlklang zwischen den Jahren

30 Dez 2018 / 16:29 Uhr
Bad Orb (ez). Mit „Schneetreiben“ wagte sich die Bad Orber Opernakademie auf Neuland, blieb aber trotz meteorologischem Titel ihrer Musik treu. Nachdem „zwischen den Jahren“ zuvor mehrfach die im Sommer einstudierte Oper – wie „Hänsel und Gretel“ oder „Carmen“ – erneut aufgeführt worden war, folgte für viele Jahre die beliebte Serie „Heiteres aus Oper und Operette“ mit Wohlklingendem aus den Genres. Nun wurde mit „Schneetreiben“ ein neues Konzept zur nachweihnachtlichen und vorsilvestrigen Gala vorgestellt.

Da die Opernakademie längst nicht nur regional einen guten Ruf hat, wurde auch das „Schneetreiben“ zum Publikumsmagneten und der Theatersaal der Bad Orber Konzerthalle war ausverkauft. Zur Neugestaltungen gehörten ein frisches Plakat und ein flotter Programmflyer, beides im Winterlook passend zum „Schneetreiben“. Alle Mitwirkende kamen gut behütet auf die Bühne, mit Kappen, Pelz- und sonstigen Mützen und vor „Kälte“ geschützt mit Schals, dicken Mänteln und Stiefeln. Schließlich ist winterliches Schneegestöber nicht ohne. Passend zum Motto war die Bühne mit Tannenbäumen, Schneewällen und Schlitten geschmückt – und kunst-geschneit hat es gleich mehrfach.

Wie eine exquisite Schaufensterdekoration zur kalten Jahreszeit entfaltete sich ein frischer Eis-Blumenstrauß von Wintermusik. Nur zum Finale gab es Weihnachten – allerdings eher das säkular-schneeträumende von „Dreaming of a White Christmas“ in Lukas Johans schmeichelnder Interpretation. Ansonsten fast alles jahreszeitlich. Im Winter spielt der größte Teil von ‚La Bohéme“, und in der Arie des Rodolfo besingt Stefan Sbonnik auch mit volltönendem, geschmeidigem Tenor das sprichwörtliche „eiskalte Händchen“ seiner Partnerin Mimi, als die wiederum Simone Krampe mit warmem, leuchtendem Sopran deren große Arie aus dem ersten Akt intonierte.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 31. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: