SUCHE

Viktoria setzt auf bewährte Führung

Bad Orber Geselligkeitsverein ehrt langjährige Mitglieder

19 Mrz 2017 / 18:11 Uhr
Bad Orb (nu). Turnusgemäß standen die Wahl für einen Teil des Vorstandes und Ehrungen für langjährige Mitglieder sowie Berichte auf der Agenda der Jahreshauptversammlung vom Geselligkeitsverein Viktoria im Sportheim des Fußballsportvereins. Dabei gab es keine personellen Änderungen. Gero Harnischfeger wurde wieder gewählt als stellvertretender Vorsitzender, ebenso Kassierer Horst Senzel, Schriftführerin Sabrina Schmitt. Auch die Beisitzer Sebastian Geiger, Heinz Horn, Karl-Heinz Weiß und Michael Bauer wurden in ihren Funktionen bestätigt, und mit Sebastian Becker als neuer Beisitzer wurde der Vorstand um eine Person aufgestockt. Reinhold Prehler für zwei und Martin Iffert für ein Jahr wurden als neue Kassenprüfer gewählt.

Dem Vorsitzenden Thomas Schweitzer und seinem Stellvertreter Gero Harnischfeger oblag die ehrenvolle Aufgabe langjährige Mitglieder auszuzeichnen. Sie überreichten Ehrenurkunde und Ehrennadel für 40 Jahre an Carmine Peccoriello, Stefan Auerbach, Alfred Döppenschmitt und Erwin Döppenschmitt sowie für 25 Jahre an Udo Katzenberg, Jürgen Weisbecker und Elisabeth Wolf. Den nicht anwesenden zu ehrenden Mitgliedern wird ihre Urkunde und Ehrennadel nachgereicht.

Geschäftsführer Dietmar Schmitt schaute in seinem Bericht ausführlich auf die Kampagne des abgelaufenen Jahres, das mit der ersten Bad Orber Numbelsitzung eröffnet wurde, während die Damen- und die Herrensitzung dieses Jahr bei den Kloppern Somborn stattfand. In der Konzerthalle folgte die Showsitzung mit Nicky Kailing als Höhepunkt sowie die 24. Kindersitzung. Außerdem beteiligte sich die Viktoria mit ihrer Bimmel an den Umzügen in Somborn und Wächtersbach, und der Lindwurm durch die Innenstadt Bad Orb sei gut bestückt gewesen. Abgeschlossen wurde die Kampagne mit dem traditionellen Heringsessen im Vereinsheim. Die Minigarde konnte bei einem Gardeturnier auf dem zweiten Platz für sich verbuchen. Beim Helferabend legte Michael Noll ein Ferkel auf den Grill während die Helfer sich dem Genuss widmeten, doch der Vereinsausflug sei buchstäblich ins Wasser gefallen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 20. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4