SUCHE

Weihnachtsmarkt im Wandel der Zeit

Weil der Markt heuer ausfiel, blickt die GNZ in die Geschichte

23 Dez 2020 / 16:51 Uhr

Bad Orb. Einen Weihnachtsmarkt hat es heuer – auch – in Bad Orb nicht gegeben. GNZ-Mitarbeiterin Elsbeth Ziegler hat sich daher tief in die Archive begeben. Herausgekommen ist ein spannender Einblick in die Geschichte des Marktes.

In seinem Bad Orber Weihnachtsbüchlein, das Edmund Acker in seinem Verlag Orbensien vor genau 20 Jahren herausgebracht hat, ist ein Kapitel einem besonderen Weihnachtsmarkt gewidmet. Das zeigt sich schon in den ersten Zeilen, in denen beschrieben wird, dass Bad Orb im November 1983 zum wiederholten Male vom Hessischen Rundfunk auserkoren war, Übertragungsort der von 1957 bis 1987 beliebten Unterhaltungssendung „Zum Blauen Bock“ zu werden. Außerdem wurde die Stadt zum zweiten Mal für den „Weihnachtsbock“, wie die Fernsehleute die Dezemberausgabe damals nannten, auserkoren. Ein Vorspann von fünf Minuten galt jeweils der Vorstellung der gastgebenden Stadt. Heinz Schenk, der legendäre Oberkellner in der TV-„Äbbelwoi-Wertschaft“ war eine ganze Woche in Bad Orb, erinnert sich Edmund Acker, damals Mitarbeiter der Kurverwaltung. „Und da sagte der Aufnahmeleiter Harry Köhler zu mir: Wir brauchen einen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz. Der Heinz Schenk singt an den Buden vorbeigehend eine Liedzeile. So viele Stände müssen es schon sein, meinte er, als er mein Erstaunen sah.“ Und so musste im November ein Weihnachtsmarkt her.

Mehr in der GNZ vom 24. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: