SUCHE

6000 Hilfesuchende in 25 Jahren

Sozialdienst katholischer Frauen in Bad Soden-Salmünster zieht Bilanz der Beratung

03 Dez 2020 / 18:50 Uhr
Bad Soden-Salmünster (lis). Etwa 6000 Hilfesuchende und mehr als 2,6 Millionen Euro finanzielle Unterstützung. Diese großartigen Zahlen spiegeln nur einen Teil der Arbeit des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in 25 Jahren. Beratung, Aktivitäten und Aktionen kennzeichnen den SkF, der aus der Region nicht mehr wegzudenken ist. Zwar steht „katholisch“ im Namen und die Arbeit basiert auf der christlichen Nächstenliebe aber der SkF ist für alle da, die im Rahmen seiner Aufgaben Hilfe benötigen. Jede Frau, die Hilfe benötigt, ob muslimisch, einer christlichen, anderen oder keiner Konfession angehört, wird beraten und unterstützt.

Schon ehe am 30. Oktober 1995 der Ortsverein Bad Soden-Salmünster des Sozialdienstes katholischer Frauen gegründet wurde, gab es eine SkF-Beratungsstelle. Der Ortsverein Hanau hatte 1989 eine Außensprechstunde eingerichtet um den Klientinnen aus dem östlichen Kreisgebiet die teilweise umständliche Anreise zu ersparen.

Ab 1995 leistete der Vorstand mit Gertrud Fritz, Helga Hansmann und Walburga Kleespies Aufbauarbeit um Frauen in Not Hilfe zu geben. In den Anfangsjahren drehte sich die Beratung überwiegend um Schwangerschaft und Geburt, Babykleidung und praktische Dinge. Marion Meister, die seit vielen Jahren den hiesigen Ortsverein führt war als Vertreterin des SkF-Hanau Gründungsmitglied.

Mittlerweile kommen weitere Themen auf, die über die Zeit nach der Entbindung hinausgehen. Dazu gehören die Pränataldiagnostik, Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch, Begleitung nach Abbruch und Verlust eines Kindes, Gewalt, Arbeitslosigkeit oder auch Schulden. Gewalt gibt es immer noch, aber es sei leichter geworden darüber zu reden, so Meister. Und mit gewaltlos.de gibt es eine Plattform, auf der Frauen sich mitteilen, austauschen und Hilfe bekommen können.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 4. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4