SUCHE

Ausgleich für Kurstädte gefordert

Bad Soden-Salmünster: Hauptausschuss gibt grünes Licht für Nachtragshaushalte

01 Jan 2021 / 18:34 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). Da waren sich alle Fraktionen im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Bad Soden-Salmünster einig: Matthias Schöppner (SPD), Hans-Georg Schießer (GWL) und Johannes Wiegelmann (CDU) dankten Bürgermeister Dominik Brasch und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung im Auftrag ihrer Fraktionen für die geleistete Arbeit der vergangenen Monate. Die spiegele sich unter anderem in den vorliegenden Nachtragshaushalten wider. Einstimmig verabschiedete der Ausschuss das bereinigte Investitionsprogramm, die erste Nachtragshaushaltssatzung, den ersten Nachtragswirtschaftsplan der Stadtwerke sowie den ersten Nachtragswirtschaftsplan des Kurbetriebs – und brachte sie damit noch im Jahr 2020 unter Dach und Fach.

Mehr in der GNZ vom Samstag, 2. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: