SUCHE

Beständiger Akteur in Politik

Erhard Weber erhält Händen von Landrat Thorsten Stolz den Landesehrenbrief

16 Dez 2020 / 21:01 Uhr
Bad Soden-Salmünster (hgs). Für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik ist der heutige Ortsvorsteher von Romsthal und Stadtverordnete Erhard Weber (GWL) mit dem Landesehrenbrief gewürdigt worden und erfolgreich überrascht worden.

Zu dieser Ehrung reiste eigens Landrat Thorsten Stolz (SPD) aus Gelnhausen zur Stadtverordnetensitzung nach Bad Soden an, die coronabedingt in der Sporthalle des Spessart-Forums stattfinden musste.

Mit fünf Jahren Unterbrechung gehört der 69-jährige, gelernte Bauingenieur Erhard Weber seit 1985 dem Ortsbeirat von Romsthal an. Im Mai 2018 wählte ihn das Gremium zum Ortsvorsteher. In die Stadtverordnetenversammlung Bad Soden-Salmünsters wurde Erhard Weber 1990 erstmals gewählt – und ist seither Mitglied der kurstädtischen Bürgervertretung, anfangs für die Freien Wähler, aus der später die Gemeinsame Wählerliste Bad Soden-Salmünster (GWL) hervorging. Acht Jahre lang stand Weber der Baukommission mit seinem Expertenwissen zur Verfügung. Nach wie vor ist er Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses – und dies seit insgesamt 23 Jahren.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4