SUCHE

Corona-Krise weckt Sinn für Natur

Vogel- und Naturschutzgruppe Bad Soden-Salmünster reinigt Nistkästen

15 Jan 2021 / 17:43 Uhr
Bad Soden-Salmünster-Mernes (bak). „Gerade erkennen viele Menschen, wie wichtig es ist, wenn man in die Natur gehen kann“, ist sich Klaus Eichenauer, der Vorsitzende der Vogel- und Naturschutzgruppe in Bad Soden-Salmünster, sicher. Dieser Nebeneffekt der Maßnahmen innerhalb der Corona-Pandemie könne dem Schutz der Natur künftig eventuell dienen. Den Aktivitäten der Naturschützer setze die Corona-Pandemie allerdings enge Grenzen.

In Zweierteams hätten sie die Reinigung von Nistkästen vorgenommen, von denen etliche inzwischen in die Jahre gekommen seien. Der Zahn der Zeit habe an den Nistkästen genagt, die das ganze Jahr über bei Wind und Wetter in den Bäumen in den Wäldern hängen. Defekte Nistkästen müssten jetzt vor der kommenden Brutsaison erneuert werden. „Da haben wir zu tun“, fasst Eichenauer zusammen. Ende Februar müssten dann wieder Krötenzäune entlang der Hausener Weiher aufgebaut werden. Ob dies auch unter Einhaltung der bestehenden Abstands- und Hygienevorschriften vor sich gehen müsse, liege an den dann geltenden Richtlinien, werde aber in jedem Fall getan.

Die Jugendgruppe der Bad Soden-Salmünsterer Naturschützer ist seit September 2020 ausgesetzt. Die anstehende Mitgliederversammlung der Naturschützer werde wahrscheinlich erst im Sommer zusammentreten können. Schließlich gehören etliche der aktiven Mitglieder aufgrund ihres Alters der Risikogruppe an.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 16. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: