SUCHE

Damit Hilfe schnell vor Ort ist

Bürgermeister Brasch wirbt bei Huttengrunder Vereinsring um Voraushelfer

15 Feb 2019 / 17:46 Uhr
Bad Soden-Salmünster-Romsthal (bak). Am Sonntag, 3. März, stemmen die Huttengrunder Vereine erneut ihren Faschingsumzug. Währenddessen und beim anschließenden närrischen Treiben stehen die Johanniter wieder als Ersthelfer zur Verfügung. Damit auch außerhalb von Großveranstaltungen für Sicherheit an Leib und Leben im Huttengrund gesorgt ist, fordern Bürgermeister Dominik Brasch und Andreas Essel die Bürger im Huttengrund auf, sich zu Voraushelfern ausbilden zu lassen. Erst kürzlich war ein Mann, der die Kegelbahn in der Huttengrundhalle nutzte, an Herzversagen ums Leben gekommen.

Bürgermeister Dominik Brasch erläuterte während einer Sitzung des Vereinsrings in Romsthal die Bedeutung der manuellen Herzdruckmassage. Der Rathauschef kündigte zudem an, dass in der Huttengrundhalle und wahrscheinlich am Eingang der Langestriegel zwei Defibrillatoren installiert werden sollen. Der Vereinsring beschloss mit 1000 Euro einen Teil der Anschaffungskosten beizusteuern, die Stadt Bad Soden-Salmünster und die Gemeinsame Wählerliste (GWL) wollen sich ebenfalls an den Kosten beteiligen, hieß es während der Sitzung des Vereinsrings.

Mehr dazu in der GNZ vom 16. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4