SUCHE

Den Frieden in Europa bewahren

Thomas Drewing, Bürgermeister von Gusok-Platkow spricht bei der zentralen Feierstunde des Bergwinkels zum Tag der Deutschen Einheit / Brasch würdigt „Tag der Freude und großer Dankbarkeit“

03 oct 2021 / 19:20 Uhr
Bad Soden-Salmünster (fch). „Nie wieder Krieg!“, so lautete das Schlusswort der Festansprache von Thomas Drewing zur zentralen Feierstunde des Bergwinkels zum Tag der Deutschen Einheit in Bad Soden. Gemeinsame Ausrichter der Veranstaltung waren die Stadt Bad Soden-Salmünster und der Kreisverband Schlüchtern-Gelnhausen der Europa-Union.

Mit der „Europa-Hymne“ eröffneten die Jugendorchester der Musikvereine Salmünster und Bad Soden die gut besuchte Feierstunde im Corona-konformen vollbesetzten Spessart-Forum. Darüber freute sich der gastgebende Bürgermeister Dominik Brasch ganz besonders. „Die Musik hat uns während der Pandemie gefehlt“, betonte er. „Der 3. Oktober ist und bleibt ein Tag der Freude und großer Dankbarkeit“, sagte Brasch während seiner Begrüßung. Er fügte hinzu: „Jährlich kommen wir zusammen, um gemeinsam dieses weltweit beispielgebende und einmalige Ereignis unserer deutsch-deutschen Wiedervereinigung zu feiern.“

Als Festredner begrüßte Brasch den stellvertretenden Bürgermeister der brandenburgischen Gemeinde Gusow-Platkow, Thomas Drewing. Sie kennen sich aus der so genannten Kleinstadtakademie, einem Forschungsvorhaben des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Ziel sei die Entwicklung von zukunftsfähigen Innenstädten.

Mehr in der GNZ vom Montag, 4. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4