SUCHE

Den Nerv des Publikums treffen

Watzstock-Festival in Bad Soden-Salmünster am 1. Juni

24 Mai 2019 / 16:17 Uhr
Bad Soden-Salmünster-Katholisch-Willenroth (bak). Das 15. Watzstock-Festival wird am 1. Juni zweifellos ein besonderes Ereignis. Mit der Verpflichtung der Düsseldorfer Band „Massendefekt“ erfüllen sich die etwa 50 Watzstock-Organisatoren um Udo Georg und Christine Gunia einerseits einen großen Wunsch. Sie treffen damit aber auch den Nerv des Watzstock-Publikums, was an über 3000 Klicks auf ihrem Facebook-Account deutlich wird. Die Watzstock-Organisatoren bieten mit ihrem Festival aber wie gewohnt auch kleineren Bands Auftrittsmöglichkeiten.

Beim diesjährigen Watzstock-Festivel sind neben „Massendefekt“ auch die Band „Atrio“ aus Gießen, die schwedische Gruppe „Death by Horse“, „Loaded“ aus Mannheim und „Elephant Messiah“ aus Darmstadt dabei.

In diesem Jahr gab es erstmals einen Vorverkauf der Tickets. Zusätzlich zur Eintrittskarte waren T-Shirts mit eigens entwickeltem Logo angeboten worden, das von Christine Gunia, stellvertretende Vorsitzende des Watzstock-Vereins, entworfen wurde. Zum Vorverkaufsangebot gehörten auch die limitierten Stoffarmbändchen, die als Eintrittskarte fungieren. Sie sind jedes Jahr in einer anderen Farbe gehalten und haben sich mittlerweile zum Sammelobjekt entwickelt. Alle Besucher, die sich kein Ticket im Vorverkauf sichern konnten, haben die Möglichkeit, Karten für je 10 Euro an der Abendkasse zu kaufen.

Mehr erfahren Sie in der GNZ vom 25. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4