SUCHE

Der Teufel steckt im Detail

Öffnung der Henry-Harnischfeger-Schule für 300 Schüler ab Montag

22 Apr 2020 / 16:46 Uhr
Bad SodenSalmünster (bak). Wie bei so vielen Dingen steckt auch bei der schrittweisen Öffnung der Schulen der Teufel im Detail. Wenn am Montag etwa 300 Schüler in die Henry-Harnischfeger-Schule (HHS) in Salmünster kommen, haben sie alle ihren Schulweg hinter sich, die meisten in Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs. Da Hessen für Busse und Bahnen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes angeordnet hat, werden sich die Schüler auf dem Schulweg auf diese Weise schon einmal gegenseitig schützen.

Eine Anfrage der Schulleitung der HHS an die Kreisverkehrsgesellschaft hatte ergeben, dass außerhalb des bestehenden Fahrplans keine zusätzlichen Busse zur Verfügung gestellt würden. Ein Unterricht im Schichtbetrieb ist damit schon einmal ausgeschlossen.

Aus der Presseerklärung des Main-Kinzig-Kreises, die die GNZ gestern veröffentlichte ist jetzt bekannt, dass die Kreisverkehrsgesellschaft durchaus prüfe, ob zusätzliche Buskapazitäten geschaffen werden könnten und müssten.

In der Schule angekommen, gelte es dann die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Dies werde man mit den einzelnen Schüler-Gruppen in der Schule einüben, erklärt Schulleiterin Susanne Glück.

Die in der Presseerklärung des Main-Kinzig-Kreises beschriebene Überprüfung, ob Seifenspender und Papierhandtücher vorhanden seien, habe nicht stattgefunden. Vielmehr sei der Hausmeister derzeit damit beschäftigt diese Dinge zu besorgen, wobei der Bedarf gar nicht klar sei, weil es keine Erfahrungen über den Verbrauch gebe.

Mehr: GNZ vom 23. April

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: