SUCHE

Die GWL liegt im Trend vorne

SPD in der Kurstadt bereits leicht abgeschlagen / In Steinau ist WFS stark

15 Mrz 2021 / 02:12 Uhr
Bad Soden-Salmünster/Altkreis Schlüchtern (hgs/erd). Wenn das Endergebnis der Stadtverordnetenwahl ähnlich wie 2016 nicht mehr als etwa vier Prozentpunkte vom gestern Abend ausgezählten Trendergebnis abweichen sollte, dann löst in der Kurstadt an Salz und Kinzig die GWL die CDU als stärkste Fraktion ab.

Noch ist dies aber nicht sicher, denn ab dem heutigen Montag werden die Bediensteten der Stadtverwaltung die übrigen Stimmzettel auszählen – nämlich jene, auf denen die Wähler fleißig Stimmen kumuliert und panaschiert haben. Deshalb ist eine Verschiebung der Stimmenanteile weiterhin möglich. Daher sind die Dienststellen bis zum Ende der Auszählung nur eingeschränkt erreichbar.

Der GWL-Chef Hans-Georg Schiesser gab sich gestern Abend gegenüber unserer Zeitung noch zurückhaltend und bewertete den Zwischenstand als „außerordentlich zufriedenstellend“ für die Gemeinsame Wählerliste Bad Soden-Salmünster. Sollte es dabei bleiben, sei dieser Erfolg auch deshalb bemerkenswert, weil der amtierende Bürgermeister (und ehemalige GWL-Stadtverordnete) Dominik Brasch eben gerade nicht – wie Verwaltungschefs anderer Kommunen und auf Kreisebene – als „Spitzenkandidat“ abgetreten war, um das ehrenamtliche Mandat dann geplantermaßen nicht anzunehmen – weil er sonst seinen hauptamtlichen Posten im Rathaus hätte aufgeben müssen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 15. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4