SUCHE

Erweiterung kostet 4 Millionen Euro

GWL-Fraktion informiert sich über Pläne der Knappschaftsklinik in Bad Soden

10 Mai 2019 / 19:21 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). Der Klinikleiter der Knappschaftsklinik Bahn-See in Bad Soden, Günther Kassner, bezeichnet die derzeitigen Bauarbeiten als ein klares Bekenntnis zum Standort. Bürgermeister Dominik Brasch und Mitglieder der Stadtverordnetenfraktion der Gemeinsamen Wählerliste (GWL) informierten sich vor Ort über die Planungen.

Kassner gehe davon aus, dass die geplanten Kosten in Höhe von 4 Millionen Euro sich im entsprechenden Rahmen halten lassen, so Kassner. Mit der Fertigstellung der Bauarbeiten rechne er im September 2020. Geschaffen werden neue Räume von 500 Quadratmetern, in denen künftig auch neue medizinische Sparten untergebracht werden könnten. So sollen die räumlichen und sachlichen Ressourcen für die Zukunft gesichert werden.

Die Zahl der Patienten, die in der Knappschaftsklinik rehabilitiert werden, könne von 141 auf dann 168 steigen. Deshalb werde unter anderem der Speisesaal erweitert. Im Neubau befinde sich künftig der Begrüßungsbereich für die Patienten. Auch würden sich Abläufe innerhalb der Knappschaftsklinik ändern, beispielsweise sollen die Laufzeiten sowohl von Patienten als auch Beschäftigten reduziert werden.

Mehr dazu in der GNZ vom 11. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: