SUCHE

Kein Umzug mehr an Rosenmontag

Rückläufige Zuschauer- und Teilnehmerzahlen

05 Jan 2020 / 17:30 Uhr

Bad Soden-Salmünster (re). Die Faschingsgemeinschaft Salmünster hat sich dazu entschlossen, künftig keinen Rosenmontagsumzug mehr veranstalten. Diese Entscheidung wurde laut einer Pressemitteilung mehrheitlich von Vorstand und einer einberufenen Mitgliederversammlung gefasst. Hauptgrund dieser Entscheidung sind der Mitteilung zufolge stark rückläufige Teilnehmer- und Zuschauerzahlen und dadurch geringere Einnahmen durch den Button- und Getränkeverkauf sowie gestiegene „allgemeine Kosten“. Die Faschingsgemeinschaft dankt in ihrer Pressenotiz allen bisherigen Teilnehmern, der Stadt Bad Soden Salmünster, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, den Salmünsterer Wirten und allen weiteren Helfern für ihr großes Engagement. Für 2020 hat die Faschingsgemeinschaft für Freitag, 21. Februar, einen Karaokeabend im alten Güterbahnhof sowie ein Bahnhofstraßenfest mit Livemusik am 22. August vorgesehen. Auch wird der Verein bei umliegenden Faschingsumzügen teilnehmen. Langfristig besteht laut der Pressemitteilung des Vereins der Plan, Fremdensitzungen im Generationentreff in der Salmünsterer Altstadt zu veranstalten.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: