SUCHE

Mittags ging es heim zum Essen

Hermann Lauer hat Bilder und Geschichten zur Grundschule Kerbersdorf zusammengetragen

06 Aug 2020 / 18:18 Uhr
Bad Soden-Salmünster-Kerbersdorf (hgs). In wenigen Tagen sind die großen Ferien zu Ende und das Schuljahr 2020/2021 beginnt. Wie der Unterricht im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in Kerbersdorf vonstatten ging, dazu hat Hermann Lauer Bilder und Texte zur Verfügung gestellt.

Auf das Material gestoßen ist der 74-Jährige im Zuge der Ahnenforschung, denn es gibt in der Region seit dem 15. und 16. Jahrhundert mehrere Familien-Linien mit dem Nachnamen Lauer. Inzwischen kennt sich der Kerberdorfer auch in der Familienhistorie anderer, hierzulande verbreiteter Namen aus.

Die Beschreibung eines „Schulalltags vor 100 Jahren“ wurde von Kerbersdorfer Schulkindern Anfang der 1960er Jahre unter der Leitung des Lehrers Norbert Benz erstellt, nachdem ehemalige Schüler, die auf dem Bild von 1926 mit Lehrer Balzer abgebildet sind, befragt worden waren. Der 1887 geborene Hermann Balzer war von 1910 bis 1930 Lehrer in Kerbersdorf. Er starb 1956.

Im Schulheft von Marlene Ruppel steht über die Schulgeschichte des Ortes, dass in dem Dorf seit 1825 unterrichtet worden sei. Der Unterricht begann demnach um 7 Uhr und dauerte bis 12 Uhr. „Dann gingen die Kinder essen und kamen um 1 Uhr wieder“. Zwei Stunden später war der Schultag zu Ende. Im Winter begann der Unterricht erst um 8 Uhr, denn bis 1923 gab es in der Schule kein elektrisches Licht.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 7. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: