SUCHE

Pflegekraft ist nicht gleich Pflegekraft

Klinikleiterin Claudia Kugler von St. Marien sieht Reha-Kliniken benachteiligt

09 Sep 2020 / 19:18 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). Die Klinikleiterin der Rehabilitationsklinik St. Marien, Claudia Kugler, ist sauer. „Pflegekräfte in Rehabilitationseinrichtungen fallen mal wieder hinten runter!“ Nachdem die Bundesregierung für Pflegekräfte aus Altenpflegeeinrichtungen im Rahmen der Corona-Pandemie eine Prämie für deren Einsatz ausgelobt hatte, ist dies nun auch für die in Krankenhäusern im Gespräch. „Wir fühlen uns von der Bundesregierung verlassen. Ich verstehe nicht warum diese Unterschiede gemacht werden, Pflegekraft ist Pflegekraft.“

In ihrer geriatrischen Abteilung hätten die Pflegekräfte in der St. Marien-Klinik den höheren pflegerischen Aufwand genauso wie in Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern. Im März hätten Akutkrankenhäuser zudem frisch operierte Patienten entlassen, um sich auf die erwartete Welle an Covid19-Patienten vorzubereiten.

Solche Patienten müssten kardiologisch engmaschiger überwacht werden. Es gelte den Blutdruck im Blick zu haben. Diabetiker müssten aufwändig betreut werden. Bei Nierenerkrankten gelte es die Ausscheidungen zu überwachen und dafür täglich das Gewicht zu prüfen. Dazu müsse man sie beispielsweise täglich mittels einer Sitzwaage wiegen. Zudem gelte es zeitaufwändige Verbände zu wechseln. Das alles unter Corona-Bedingungen.

Schlimm wirke sich das Besuchsverbot aus, denn viele der Kranken seien ängstlich bis depressiv. Was sie dringend brauchten sei die persönliche Ansprache und auch dies erfordere viel Zeit, bei den geriatrischen Patienten über einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 10. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: