SUCHE

Umjubelte Uraufführung

Ensemble feel-X feiert Premiere von „Die drei Musketiere und die Hölle von Barbuda“

25 Aug 2019 / 18:41 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). Das Ensemble feel-X hat am Wochenende die umjubelte Premiere seines Stücks „Die drei Musketiere und die Hölle von Barbuda“ aus der Feder von Felix Wiedergrün gefeiert, in dessen Uraufführung Musketiere und Piraten klirrend aufeinander trafen.

Die drei Musketiere stürzten sich aus so unterschiedlichen Professionen wie dem Betrieb eines Freudenhauses, dem Leben als Mönch oder als Befehlshaber der königlichen Garde in ein neues Abenteuer. Es galt, die Verlobte von Louis Morel, dem Sohn eines Freundes, aus den Händen des Piratenkapitäns Blackbeard zu befreien. Dabei trafen die Akteure auf glitzernde Meerjungfrauen und das Volk der Hüter, das an die Indianer aus Karl Mays „Der Schatz im Silbersee“ erinnerte. Martialisch erklang der Sprechgesang der Piraten: „Fünfzehn Mann auf des toten Mannes Kiste, ho ho ho und ne Buddel mit Rum!“

Felix Wiedergrüns Inszenierung zitierte aus verschiedensten literarischen Werken. Da fragte einer der Piraten etwa: „Die gleiche Prozedur wie auf jedem unserer Landgänge?“, angelehnt an das „Dinner for One“. Der Kapitän wird mit „Käpt’n, mein Käpt’n“ nach dem Zitat aus „Club der toten Dichter“ angesprochen. Selbst Martin Luthers abgewandelte Geißelung des Ablasshandels, „Wenn das Geld im Kasten klingt, das Herz von Portos vor Freude klingt“, ist zu hören.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 26. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: