SUCHE

Viel Platz für 70 Sänger

Männerchor Frohsinn eröffnet neues Domizil „1866“ in Bad Soden

04. Mai 2022 / 16:53 Uhr
Bad Soden-Salmünster (lis). „1866“, das Gründungsjahr des Männerchors Frohsinn Bad Soden wird man künftig nicht vergessen. „1866“ heißt nämlich das neue und erste eigene Vereinsdomizil des Chores, das nun eröffnet wurde.

Als kurz, prägnant, modern und auch historisch bezeichnete Vorsitzender Stefan Zengerle den Namen. „Das schöne ist, dass alle einverstanden sind“, freute er sich. 145 Jahre bis zur Schließung des Lokals vor einigen Jahren war der Frohsinn Gast im „Goldenen Hirsch“, probte und feierte dort und fühlte sich zuhause. Danach fanden Proben im Spessart-Forum statt, und wenn die Halle belegt war, boten die katholische und die evangelische Kirchengemeinde Platz. „Es war schön, aber keine Heimat“, rekapitulierte Zengerle. Deswegen keimte der Wunsch nach einer eigenen festen „Heimstätte“. Die Sänger einigten sich mit der Firma Woco und der Inhaberfamilie Wolf darauf, in ein Gebäude der Sprudelallee einzuziehen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 5. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4