SUCHE

Vom Leben und Sterben eines Reichen

Glamouröse Premiere vom „Jedermann“, inszeniert vom Ensemble feel-X

08 Sep 2021 / 20:48 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). In ihrer 20. Spielzeit inszeniert das Theaterensemble feel-X Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ vor der effektvoll ausgeleuchtete Kulisse der Pfarrkirche St. Peter und Paul und erntet mit seiner Premiere anhaltenden Applaus und große Hochachtung.

In der Titelrolle agierte Sebastian Dietz textsicher und mit mitreißender Darstellung. Gemeinsam mit seinem arroganten guten Gesellen speiste er den armen, bettelnden Nachbarn mit einem einzige Schilling ab. Das Gejammer des Schuldknechts und dessen Gattin verdirbt ihm die Laune. Schließlich soll ins Hier und Jetzt transferiert, aus dem Kirchenvorplatz ein Lustgarten für die Geliebte werden.

Jedermann fertigt seine alte Mutter, die ihm ungelegen kommt, barsch ab. Ein Mark erschütternder Schrei und der leibhaftige Tod, den Thomas Hummel wunderbar distanziert gibt, erscheint aus dem Nebel der Kirchenpforte und überfällt den Jedermann mitten im Leben. Eine überdimensionierte Sanduhr symbolisiert die verbleibende Lebenszeit. „Vertu nit deine Frist“, mahnt der Tod und mit gewaltigen Klängen setzt die Orgel ein, zieht den Jedermann regelrecht ins Innere der Kirche.

Mehr: GNZ vom 9. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: