SUCHE

18 Fragen an Beck und Schmitt

Bilanz von KAB-Moderator Richard Pfeifer: Biebergemünd wird auf jeden Fall einen guten Bürgermeister bekommen

25 Aug 2021 / 21:36 Uhr
Biebergemünd (in). Der eine noch ziemlich jung, der andere in der Mitte des Lebens stehend – der eine ein waschechter Biebergemünder, der andere vor sechs Jahren zugezogen. Damit wären sie fast schon herausgearbeitet – die Punkte, in denen sich der eine, Simon Beck, und der andere, Matthias Schmitt, tatsächlich gravierend voneinander unterscheiden. Und natürlich das noch: Simon Beck tritt für die Biebergemünder CDU an, hängt sich damit aber nicht aus dem Fenster, Matthias Schmitt will als unabhängiger Kandidat gewählt werden und sieht sich damit in einer Biebergemünder Tradition. Am Dienstagabend fühlte die katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) den beiden Herren, die sich um die Nachfolge von Bürgermeister Manfred Weber bewerben, in der Biebertalhalle mit 18 Fragen auf den Zahn. Weil aus hinreichend bekannten Gründen nur 80 Zuschauer erlaubt waren, ließ die KAB die Veranstaltung mit hohem technischen Aufwand als Livestream im Internet übertragen. Auf dem Podium hatten neben den beiden Kandidaten Richard Pfeifer als Moderator und Leonhard Wagner, der das Einblenden der Fragen steuerte, Platz genommen. Die Fragen waren den Kandidaten vorab zur Verfügung gestellt worden. Die Antwortzeit war auf jeweils eine Minute limitiert. Das hat der Veranstaltung gut getan.

Die Kandidaten zeigten sich gut vorbereitet und vermittelten beide – insbesondere bei der Vorstellung und beim Schlusswort –, dass sie mit reichlich Herzblut bei der Sache sind. Die Redezeit-Vorgaben hielten beide Bewerber bis auf wenige Ausnahmen diszipliniert ein. Während sich der junge Kandidat Beck, der mit seinem Alter offensiv umgeht, ein wenig eloquenter gab, aber sehr nah an einem vorformulierten Redemanuskript blieb, bemühte sich Schmitt die Gelassenheit eines Mannes auszustrahlen, der mit beiden Beinen im Leben steht.

Mehr in der GNZ vom 26. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2