SUCHE

2 Millionen Euro für den Brandschutz

Richtfest in Lanzingen: Arbeiten am Feuerwehrhaus sollen im Herbst beendet sein

28 Feb 2020 / 22:56 Uhr
Biebergemünd-Lanzingen (re). Zwar war die Witterung gestern eigentlich optimal für das Richtfest des Feuerwehrhauses in Lanzingen – deutlich besser, als noch bei der verregneten Grundsteinlegung im November 2019 – doch sorgte der Regen der vergangenen Tage nachträglich für ein kleines Problem – und einige Lacher. Denn passend zu Beginn der Feier sollten Türen und Tore für das Gebäude angeliefert werden – bei dem Versuch allerdings, blieb der Gabelstapler tief im Matsch stecken. Da die vereinten Kräfte von Gästen, Vertretern der Verwaltung und der Planer, Politprominenz und Mitgliedern der Feuerwehr nicht ausreichten, um den Gabelstapler zu befreien, ging Biebergemünds Bürgermeister Manfred Weber zur Tagesordnung über und begrüßte alle Anwesenden zum Richtfest des Feuerwehrhauses.

„Wenn sich so viele Gäste auf einer Baustelle versammeln, ist das ein Zeichen dafür, dass das Richtfest ein besonderer Tag für die Gemeinde ist“, betonte Bürgermeister Weber.

„Das Fest zeigt die Halbzeit für den Bau des Feuerwehrhauses an – die Rohbauarbeiten sind beendet und Sie sehen heute, dass alles gut vorangeht.“ Das Richtfest rufe den Weg in Erinnerung, den alle Beteiligten seit Beginn der Planungen beschritten hätten. „Es war eine intensive Zeit.“

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 29. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: