SUCHE

Kinder rücken ins Feuerwehrhaus vor

Ausschuss befasst sich mit dem Vorentwurf zur Erweiterung der Kindertagesstätte in Lanzingen

24 Aug 2020 / 18:13 Uhr
Biebergemünd (nu). Im Oktober 2018 haben die gemeindlichen Gremien erstmals die Erweiterung der Kita Lanzingen durch Hinzunahme der jetzigen Räume der Feuerwehr Lanzingen erörtert. Diese Erweiterung wünschten die Kita-Leitung und der Elternbeirat sowie die evangelische Kirchengemeinde, als Träger der Einrichtung. In der Sitzung vom Planungs-, Bau- und Grundstücksausschss wurde nun von der Bauverwaltung ein Vorentwurf präsentiert. Einstimmig sprach sich der Ausschuss für diesen Vorentwurf zum Umbau und der Erweiterung der Kita aus.

„Die Architektenleistungen für diese Maßnahme wurden komplett von der Bauverwaltung selbst ausgeführt“, erläuterte Bauamtsleiter Helmut Schmitt den Mitgliedern des Ausschusses, bevor die Architektin Julia Smith die einzelnen Schritte der bisherigen Planungen vorstellte. Bereits im Jahr 2018 hatte die Bauverwaltung bei der Vorbereitung für den Haushaltsplan entsprechende Planungskosten für den Umbau, Erweiterung und Sanierung der Kita Lanzingen ermittelt, die dann im Haushalt bereit gestellt wurden. Der Ausschuss für Soziales, Kultur und Freizeit hat am 4. April 2019 den Beschluss gefasst, das Raumkonzept für die Nutzung des alten Feuerwehrhauses in Lanzingen für die zukünftige Nutzung der Kita „Schatzkästlein“ zu optimieren, sodass ein zusätzlicher Turn-, Bewegungs- und Personalraum entstehen kann.

Mehr in der GNZ vom 25. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1

Schlagwörter: