SUCHE

Rückenwind für Simon Beck

CDU Biebergemünd nominiert Kandidaten für die Bürgermeisterwahl: 25-jähriger Bieberer überzeugt die Mitglieder und fährt ein sehr gutes Ergebnis ein

30 Mai 2021 / 16:59 Uhr
Biebergemünd-Bieber (hg). „Biebergemünd ist meine Heimat. Ich bin hier groß geworden, ich bin einer von hier! Und wenn ich durch Biebergemünd gehe, sehe ich viel Potential für ein lebendiges Dorfleben und eine Gemeinschaft mit Chancen, und genau das ist mein Antrieb, den ich habe, euer Bürgermeister zu werden“, erklärte Simon Beck. Von der CDU Biebergemünd wurde er zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 26. September gekürt. 28 der 30 anwesenden Mitglieder votierten für den 25-jährigen Bieberer.

Zuvor hatte der Vorsitzende der CDU Biebergemünd, Markus Heim, als Ehrengäste die Bundestagsabgeordnete und stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzende Dr. Katja Leikert, den Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert, sowie den Kandidaten für die kommende Bundestagswahl, Johannes Wiegelmann, begrüßt. In seinem Bericht ging Heim noch einmal auf das Ergebnis der Kommunalwahl ein, die nur knapp hinter der FWG endete. „Das Bittere daran ist, dass uns nur zwei Stimmen zum Erhalt des nunmehr verlorenen Sitzes gefehlt haben“, sagte Heim. Dabei hab man großes Glück gehabt, dass man den Bürgern mit den Kandidaten aus der Jungen Union ein attraktives Angebot machen und engagierte junge Menschen zur Wahl anbieten konnte. Die Wähler hätten regen Gebrauch davon Gemacht und die Jungen nach vorne gewählt. „Dies spiegelt sich in der aktuellen Fraktion wieder, wo von unseren zehn Gemeindevertretern gleich sechs Mitglieder der Jungen Union sind“, erklärte Heim. „Simon Beck gehört zu diesen engagierten jungen Leuten. Auch er hat auf unserem Wahlvorschlag zur Kommunalwahl im Ergebnis einen Riesensprung nach vorne gemacht.“

Mehr dazu in der GNZ am Montag, 31. Mai

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1