SUCHE

Streit um einen Friedhofsschlüssel

Geschichtsverein Bieber befasst sich mit Festschrift Kirchenjubiläum

08 Sep 2017 / 18:07 Uhr
Biebergemünd-Bieber (hs). Als die evangelische Kirchengemeinde Bieber das 250-jährige Jubiläum ihrer ehemals reformierten Unteren Kirche feierten (die GNZ berichtete), war dies gleichzeitig eine Rückschau auf die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Bergbaudorfes. Hier gab es nämlich neben der evangelisch-lutherischen Gemeinde auch eine evangelisch-reformierte Gemeinde. Der Geschichtsverein Bieber hat sich anlässlich des Kirchenjubiläums in einer Festschrift ausgiebig mit den beiden Religionsgruppen befasst.

Neben Martin Luther gab es mit Johannes Calvin einen weiteren wichtigen Reformator. Doch trotz der vielen Gemeinsamkeiten dieser beiden Männer zeigten sich vor allem bei der Interpretation der Abendmahlsfeier zentrale theologische Unterschiede. „Diese Unterschiede waren es, die eine gemeinsame reformatorische Organisation verhinderten“, sagte Siegfried Emmrich, der Vorsitzende des Geschichtsvereins. So entstand neben dem lutherischen auch ein reformiertes Bekenntnis nach Johannes Calvin.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 9. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2