SUCHE

Vierköpfige Familie bei Unfall in Bieber schwer verletzt

Audi kracht in Radlader / Kind muss reanimiert werden

02. Dezember 2022 / 08:53 Uhr
Biebergemünd-Bieber (re). Gestern Abend ist es gegen 21 Uhr auf der B276 am Bieberer Ortseingang zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine vierköpfige Familie, darunter zwei Kinder, schwer verletzt wurden.


Ein PKW (Audi A4) besetzt mit einer Familie - laut Polizei Eltern mit zwei Kleinkindern - fuhr aus noch ungeklärter Ursache frontal in die Schaufel eines geparkten Radladers, der auf einem Betriebsgelände stand. Nach ersten Informationen der Polizei verlor der oder die Fahrer des Audi die Kontrolle in einer Kurve und raste gerade aus. Das Fahrzeug fing bei dem Aufprall Feuer. Die Schaufel vom Radlader schlitzte das Fahrzeug auf der Fahrerseite förmlich auf - das Lenkrad war bis zur B-Säule des PKWs geschoben. Das Eigengewicht des Radladers beträgt ca. 24-27 Tonnen.
Eine Person wurde schwerst eingeklemmt. Der brennende Pkw konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die vier Insassen - darunter zwei Kinder - wurden schwer verletzt aus dem Fahrzeug gerettet und in umliegende Krankenhäuser gebracht - ein Kind musste im Laufe des Abends, laut Informationen des Rettungsdienstes, reanimiert werden. Durch den Rettungsdienst wurde ein MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgerufen. Im Einsatz waren 4 Notärzte und diverse weitere Rettungsmittel. Das schwer verletzte Kind wurde in der Nacht durch einen Rettungshubschrauber innerhalb Hessens in eine Klinik der Maximalversorgung verlegt.
Durch den schweren Crash kam es bei den Opfern auch zu Amputationen von Körperteilen. Die Feuerwehr unterstützte bei der Suche nach den Amputaten.
Ersthelfer (u. a. Nachbarn am Unfallort) und Einsatzkräfte wurden noch während des Einsatzes von der Notfallseelsorge betreut. Die Polizei ermittelt den genauen Unfallhergang. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist noch in der Nacht ein Gutachter eingesetzt worden.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4