SUCHE

Weber: Ein wichtiges Ziel erreicht

Feuerwehr Lanzingen zieht endlich in ein zeitgemäßes Domizil um

07 Dez 2020 / 16:56 Uhr
Biebergemünd-Lanzingen (hg). Für die freiwillige Feuerwehr Lanzingen beginnt mit der Inbetriebnahme ihres neuen Feuerwehrgerätehauses eine neue Zeitrechnung. Endlich ist Schluss mit der beengten Situation im alten Gerätehaus. Wie misslich die Situation der Lanzinger Feuerwehrleute war, zeigte, dass bei den zurückliegenden technischen Begutachtungen der Unterkunft die Rote Karte gezogen wurde. Die Gemeinde Biebergemünd musste handeln. Am Ende blieb nur die Planung eines Neubaus, der nun der Feuerwehr Lanzingen in einem kleinen Festakt übergeben wurde. Die Gemeinde investierte 2 Millionen Euro in den Neubau, der Platz für zwei Fahrzeuge sowie die nötige Infrastruktur bietet.

„Zur Inbetriebnahme ist wegen der aktuellen Situation nur ein kleiner Kreis eingeladen“ – mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Manfred Weber die Mitglieder aus Gemeindevertretung und Gemeindevorstand, Landrat Thorsten Stolz, Kreisbrandinspektor Markus Busanni, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Burkhard Steigerwald, Gemeindebrandinspektor Hartmut Freund, Wehrführer Holger Huth und den Architekten Timo Trageser.

Mehr in der GNZ vom 8. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3