SUCHE

„Ansturm hätte für 300 Impfdosen gereicht“

Mobile Impfaktion des Landkreises „Dein Pflaster“ machte Station in Unterreichenbach

26. November 2021 / 17:45 Uhr
Birstein-Unterreichenbach (ekr). Derart groß war der Ansturm auf die Impfaktion gegen Corona im Unterreichenbacher Dorfgemeinschaftshaus, dass sich die parkenden Autos der Impfwilligen noch lange entlang der Hauptstraße in Richtung Birstein am Straßenrand reihten. Die Impfstelle Gelnhausen machte mit ihrem „Dein Pflaster“-Bus Station in Unterreichenbach – sie hatte aber nur 168 Impfdosen parat, sodass etwa die Hälfte der Besucher wieder weggeschickt werden musste.

Die Parkplätze vor dem Dorfgemeinschaftshaus reichten längst nicht für die über 300 Menschen aus, die an diesem Donnerstagnachmittag gekommen waren, um sich zum ersten, zweiten oder dritten Mal impfen zu lassen oder Verwandte zur Impfung zu begleiten. Um 17.30 Uhr, zur „Halbzeit“ der Impfaktion, waren bereits über 70 Impfdosen verabreicht worden – bis 19 Uhr sollten alle 168 Dosen verimpft worden sein. Nach Angaben eines Sprechers hätte der Ansturm gut für 300 Impfdosen ausgereicht. Etwa 75 Prozent der Impfungen entfielen auf die Auffrischungen, die sogenannten Booster-Impfungen, bei den verbliebenen rund 15 Prozent hielten sich Erst- und Zweitimpfungen die Waage. Dass viele der Wartenden keinen Piks bekamen, sorgte bei einigen für Frust.

Mehr lesen Sie in der GNZ am 27. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4