SUCHE

Bürgerzentrum in Fokus gerückt

Freie Bürgergemeinschaft diskutiert Prioritätenliste zur Innenentwicklung

03 Mai 2019 / 19:36 Uhr
Birstein (erd). Die Mitglieder der Freien Bürgergemeinschaft Birstein haben sich mit den Möglichkeiten der Innenentwicklung im Birsteiner Ortskern befasst und dabei die Verbesserungen des Bürgerzentrums in den Fokus gerückt. Dabei geht es um die Bierschwemme, die Terrasse, die Toilettenanlage im Untergeschoss. Das sei realistisch über Fördermittel finanzierbar und ein guter Anfang zur Dorfentwicklung. Auch die Ortseingänge ließen sich leicht verschönern.

Vorsitzender Dieter Eitel sortierte aus dem Entwurf des Planers Rainer Tropp gleich die Verlegung der Hauptstraße und die Straße durch den Schlosspark als unrealistisch aus.

Heiner Kauck richtete den Fokus dann auf eine Zielperspektive. Es gehe nicht nur um bauliches Gestalten, sondern auch Wohn- und Geschäftsbereiche, den Erhalt von Geschäften, die Beseitigung von Schandflecken, Kinderspielplätze oder medizinische Versorgung. Dabei sei klar, dass Nachfolgeregelungen für Geschäftsinhaber oder private Bauvorhaben nicht ursächlich Aufgabe der Gemeinde seien, aber mit Fingerspitzengefühl Impulse gesetzt werden könnten.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 4. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: