SUCHE

Chance für Birsteiner Schandfleck

Gelände an Sotzbacher Straße/Industriestraße versteigert / Käufer aus Maintal

21 Jan 2020 / 18:23 Uhr
Birstein (erd). Das verwahrloste Areal im Bereich Sotzbacher Straße/Industriestraße ist schon länger vielen Birsteinern ein Dorn im Auge. Nun kam das Areal wegen Überschuldung unter den Hammer. Bei der Zwangsversteigerung kam die Gemeinde zwar nicht zum Zug, doch es wurde ein neuer Käufer gefunden, was die Hoffnung auf eine sinnvolle Nutzung wachsen lässt.

Wie der Birsteiner Bürgermeister Wolfgang Gottlieb der GNZ auf Anfrage mitteilte, ist es zu einer öffentlichen Versteigerung des Grundstücks gekommen. Fast 50 Interessierte hatten sich zu dem Versteigerungstermin eingefunden, doch längst nicht alle wollten mitbieten, obwohl der Verkehrswert des Grundstücks mit nur 6 000 Euro angeben war. Dass dies nur ein Einstiegsgebot sein könnte, war den Bietern klar. Die Gebote kletterten rasant in die Höhe. Auch die Gemeinde Birstein bot mit. Bürgermeister Wolfgang Gottlieb, der von zwei Beigeordneten begleitet wurde, bot 81 000 Euro, stieg aber aus, als der Preis weiter in die Höhe schnellte.

Allerdings blieb bei den drei Birsteinern die Anspannung hoch, denn auch die Ehefrau des früheren Eigentümers bot mit, was beim Bürgermeister und seinen Begleitern die Befürchtung aufkommen ließ, dass das Grundstück in der Familie des früheren Besitzers verbleiben und sich dadurch an den Zuständen auf dem Gelände nichts ändern könnte.

Doch dazu kam es nicht, denn das höchste Gebote gab ein Unternehmer aus Maintal ab. Er kaufte das Grundstück zum Preis von 110 000 Euro. Nach der Versteigerung wurde sofort der Kontakt zur Gemeinde hergestellt. Allerdings weiß Bürgermeister Wolfgang Gottlieb noch nicht, was der Käufer auf dem Gelände konkret vor hat.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 22. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: