SUCHE

Friedhof erstrahlt in neuem Glanz

Großprojekt in Wüstwillenroth mit 21 Helfern und 796 geleisteten Arbeitsstunden

09 Sep 2020 / 19:24 Uhr
Birstein-Wüstwillenroth (yg). Die Arbeiten am Friedhof in Wüstwillenroth sind mittlerweile fast abgeschlossen. Lediglich Erde muss noch beigefüllt und Sitzbänke auf einigen Gabionenkörben angebracht werden. Das stilvolle Kreuz, das nun über der Wasserzapfstelle thront, hatte Jürgen Schött besorgt und aufarbeiten lassen. Ortsvorsteher Wolfgang Schneider bedankte sich bei ihm dafür.

Schneider ist glücklich, dass das Großprojekt nunmehr fast abgeschlossen ist und er dankte den 21 ehrenamtlichen Helfern für die 796 geleisteten Arbeitsstunden. Besonderen Dank sprach er dem stellvertretenden Ortsvorsteher von Lichenroth, Helmut Koch, aus, der die Wüstwillenröther mit seinem Fachwissen und seiner unermüdlichen Arbeit immer tatkräftig unterstützt habe. Außerdem dankte er Jochen Seipel, Niklas Schöbella und Dieter Günther für die Bereitstellung der Radlader sowie Jens Schneider und der Feuerwehr Wüstwillenroth für die Stromerzeuger. Darüber hinaus galt sein Dank Ewald Schött für den Industriebetonmischer, Martin Muth für den Gabelstapler und nicht zu vergessen der Gemeinde Birstein, dem Bauamt und dem Bauhof für die Bereitstellung des Materials und der Baumaschinen.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: