SUCHE

Gewerbebetrieb niedergebrannt

Großeinsatz der Birsteiner Feuerwehren am Samstagabend am Birsteiner Rosengarten

07 Feb 2021 / 14:26 Uhr

Birstein (re/erd). Am Samstagabend gegen 19.30 Uhr wurde der Brand eines Gewerbegebäudes eines metallverarbeitenden Beriebs in Birstein in der Straße Rosengarten gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits in vollem Umfang in Flammen. Der Schaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Birstein und der Rettungsdienst des DRK rückten mit großem Aufgebot an, etwa 90 Einsatzkräfte waren an der Brandstelle in der Nähe eines Autohauses und eines Seniorenwohnheims eingesetzt, um größeren Schaden zu verhindern. Mit dabei waren auch der Einsatzleitwagen aus dem Main-Kinzig-Kreis, der Atemschutzcontainer aus Wächtersbach und die Drehleiter aus Bad Soden-Salmünster. Die Birsteiner Feuerwehren waren mit Einsatzabteilungen aus Birstein, Fischborn, Unterreichenbach, Untersotzbach, Mauswinkel, Kirchbracht und Illnhausen eingesetzt. Die Feuerwehr ging mit Löschangriffen unter Atemschutz vor, konnte aber nicht verhindern, dass das im Vollbrand stehende Gebäude niederbrannte. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude wurde jedoch wirksam verhindert. Der Einsatz waren gegen 1 Uhr in der Nacht beendet.

Aufmerksame Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben und damit die Ermittlungen unterstützen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Gelnhausen unter Telefon 06051/827-0 zu melden.

Mehr aus dem Polizeibericht lesen Sie in der GNZ vom 8. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4