SUCHE

Große Pläne für das Bürgerzentrum

Haupt- und Finanzausschuss: Heiner Kauck und Carsten Kauck fordern Orientierung am Bedarf

06 Nov 2020 / 20:52 Uhr
    Birstein (erd). Das Birsteiner Bürgerzentrum ist etwas in die Jahre gekommen und bedarf einer Frischzellenkur, um für die nächsten Jahrzehnte fit zu sein. Das Dorfentwicklungsprogramm bietet die nötigen Fördermittel, um mit bis zu 85 Prozent Zuschuss eine attraktive Aufwertung zu realisieren. Die Pläne wurden im Haupt- und Finanzausschuss dennoch kritisch hinterfragt.

    Bürgermeister Fabian Fehl (SPD) erklärte, dass die Dorfentwicklung die passenden Fördermittel zur Verfügung stelle, um das Bürgerzentrum so aufzuwerten, dass es die passenden Räume bereit hält, die in den nächsten Jahren benötigt werden.

    Dann erläuterte der Architekt Marcel Scharf die verschiedenen Varianten, welche für das Bürgerzentrum in Frage kommen. Dabei gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten, das Bürgerzentrum zu sanieren und gleichzeitig so aufzuwerten, dass es einerseits für die Zukunft gewappnet sei, andererseits aber auch in die Förderrichtlinien passt.

    Diese Planungen wurden zuerst der Lenkungsgruppe und dann dem Bauausschuss und schließlich dem Haupt- und Finanzausschuss vorgestellt. Der Bauausschuss entschied sich dafür, die Variante 3.1 mit dem weitreichendsten Ausbau inklusive der Fassade des Bürgerzentrum in die Ermittlung der Gesamtkosten zu geben, um auch nach außen zu dokumentieren, dass das Bürgerzentrum einen neuen und modernen Kern hat.

    Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 7. November.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4

    Schlagwörter: