SUCHE

Nun doch ein Edelstahlbecken

Bauausschuss berät über Sanierungsvariante der Schwimmbecken im Freizeitbad

20 Mai 2020 / 19:19 Uhr
Birstein (dl). Durch die aktuell erstmals festgestellten Schäden im Schwimmerbecken des Freizeitbades sieht sich Bürgermeister Fabian Fehl im Zugzwang, die aufgrund einer Machbarkeitsstudie zur Sanierung des Bades angestellten Überlegungen zu überdenken. In Anbetracht der insgesamt in den nächsten Jahren anstehenden Großprojekte in Birstein und des nun doch umfassenderen Sanierungsbedarfs des Schwimmerbeckens unterbreitete der Bürgermeister den Mitgliedern des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses den Vorschlag, eine Teilsanierung des Freizeitbades mit der Ausführung des Schwimmerbeckens in Edelstahl vorzuziehen.

Dass die aus Kostengründen zunächst nicht mehr berücksichtigte Edelstahl-Variante für das Schwimmerbecken neu überdacht werden muss, darin stimmten alle Ausschuss-Mitglieder mit dem Bürgermeister überein. Manfred Röder (SPD) will jedoch die von Fehl vorgeschlagene Teilsanierung nicht unterstützen, da er eine Stückelung über einen längeren Zeitraum bei den im Bad über kurz oder lang anstehenden Renovierungsmaßnahmen nicht für sinnvoll hält.

Alexander Prinz, der in der Verwaltung auch für das Freizeitbad verantwortlich ist, beschrieb auf Anfrage die aufwändigen Arbeiten, die jedes Jahr vom Bauhof geleistet werden müssen, um das Bad vor der Saison in einen einwandfreien Zustand zu versetzen. Nachdem nun ganz aktuell auch im Beckenboden-Bereich Schäden festgestellt werden mussten, ist es mit einer Beckenkopfsanierung nicht getan, muss über eine vollständige Sanierung des Schwimmerbeckens nachgedacht werden. Um die Wartungsarbeiten künftig mit einem vertretbaren Aufwand durchführen zu können sowie eine langfristige und nachhaltige Erhaltung des Schwimmerbeckens zu gewährleisten, schlägt Prinz ein Edelstahlbecken vor, wie es sich mittlerweile schon in vielen Schwimmbädern in den umliegenden Kommunen bewährt hat.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 22. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: