SUCHE

Pfarrerin plant für ihre Elternzeit

Sarah Mahn vertritt Andrea Engelkamp in den kommenden 18 Monaten

05 Aug 2020 / 17:18 Uhr
Birstein-Unterreichenbach (erd). Die Unterreichenbacher Pfarrerin Andrea Engelkamp blickt der Geburt ihres zweiten Kindes entgegen. Am 21. August beginnt ihr Mutterschutz, danach soll eine längere Elternzeit folgen. Nun stellte Engelkamp mit der Aufenauer Pfarrerin Sarah Mahn ihre Vertreterin für die nächsten 18 Monate vor.

Andrea Engelkamp lächelt oft. Sie freut sich auf ihr zweites Kind, auch weil ihr fünfjähriger Sohn dann ein Geschwisterchen bekommt. Die Pfarrerin der großen Unterreichenbacher Gemeinde ist aber auch froh, dass bereits alles für die durch ihre Elternzeit entstehende Vakanzzeit geregelt ist.

Mit der Aufenauer Pfarrerin Sarah Mahn ist eine Vertreterin gefunden, die nahtlos die Aufgaben Engelkamps übernehmen kann. Mahn teilt sich derzeit die Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Aufenau mit ihrem Mann Justus. Nach Unterreichenbach wird sie mit einer halben Stelle gehen, erklärt die zweifache Mutter, deren Kinder vier und sechs Jahre alt sind. Justus Mahn wird dann in Aufenau die Pfarrstelle allein übernehmen, Sarah Mahn allerdings den Unterricht an der Grundschule Aufenau weiterführen.

Sarah Mahn wird sich um alle anfallenden Aufgaben in der Kirchengemeinde kümmern, allerdings bei Gottesdiensten und Beerdigungen Unterstützung durch andere Pfarrerkollegen, Prädikanten und Lektoren bekommen. Mahn wird auch den Konfirmanden-Unterricht leiten.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 6. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: