SUCHE

Radeln wo einst die Dampflok fuhr

„Lieblingsplätze – Geheimtipps in Birstein“ (Teil 9): Vogelsberger Südbahnradweg

04 Sep 2020 / 18:48 Uhr
Birstein (re). Die Vogelsberger Südbahn verband als eingleisige Bahnstrecke, beginnend in Wächtersbach, die Kinzigtalbahn über Birstein mit der Vogelsbergbahn. Sie hatte eine Streckenlänge von 31,6 Kilometern und eine maximale Neigung von 2,1 Prozent. Endstation dieser Linie war der Bahnhof in Hartmannshain, der damals höchstgelegene in Hessen. Die Vogelsberger Südbahn ist längst Geschichte, doch auf ihrem Gleisbett verläuft heute der Vogelsberger Südbahnradweg, eine der wichtigsten touristischen Attraktionen der Region.

Der südliche Teilabschnitt (die Stammstrecke) von Wächtersbach bis Birstein war von 1898 bis 1967 in Betrieb, die nördliche Strecke bis Hartmannshain lediglich von 1934 bis 1958. Die Bahn gehörte damals zu den Gelnhäuser Kreisbahnen.

Im Brachttal-Museum in Spielberg befindet sich ein Modelleisenbahn-Nachbau der Strecke der Vogelsberger Südbahn.

Der heutige Vogelsberger Südbahnradweg wurde 2004 fertiggestellt und verläuft überwiegend unabhängig von der größtenteils nicht mehr nutzbaren und teilweise überbauten Trasse der namensgebenden Bahnstrecke.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 7. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4