SUCHE

Raum für Mediziner und Gewerbe

Schandfleck ist geräumt: Im Nahversorgungszentrum entsteht neues Gebäude

12 Feb 2021 / 22:36 Uhr
Birstein (erd). Der Schandfleck in der Steinauer Straße 1 in Birstein gehört der Vergangenheit an. Der Mauswinkeler Bauunternehmer Lars Birx hat das 3000 Quadratmeter große Gelände im vergangenen Jahr nach der misslungenen Zwangsversteigerung erworben, die einsturzgefährdeten Gebäude abgerissen und nun gemeinsam mit Bürgermeister Fabian Fehl seine Pläne für künftige Bebauung und Nutzung vorgestellt.

Das Gelände liegt direkt am Birsteiner Nahversorgungszentrum mit zwei Einkaufsmärkten, Bank, Tankstelle und Autohaus und ist damit quasi ein Filetgrundstück in Birstein und für die Nutzung für Gewerbe und Wohnen geradezu prädestiniert.

Das von Lars Birx vorgestellt Projekt ist ein Geschäfts- und Wohnhaus mit insgesamt fast 2000 Quadratmetern Nutzfläche. Das Gebäude ist mit vier Etagen geplant, selbstverständlich barrierefrei mit Aufzügen und soll auf dem Gelände über 60 Autostellplätze verfügen. Im Jahr 2024 soll es bezugsfertig sein. Birx hat sehr konkret Vorstellungen: Das Gebäude wird von zwei Seiten zugänglich, hell und offen gestaltet und zudem sehr energieeffizient sein. Im Dachgeschoss entstehen Penthauswohnungen mit bestem Blick auf Birstein mit Schloss und Kirchen am Oberberg.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 13. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: