SUCHE

Wie in einem Gemischtwarenladen

Birsteiner wegen Drogenbesitzes zu Freiheitsstrafe verurteilt

16 Apr 2019 / 21:24 Uhr
Birstein (mn). Weil er in Birstein mit großen Mengen Drogen gehandelt hat, musste sich Christopher M. (Namen von der Redaktion geändert) gestern vor dem Hanauer Landgericht verantworten. Der 32-Jährige war umfassend geständig und hoffte auf ein mildes Urteil, das ihm Richter Dr. Peter Graßmück auch zusprach. Obwohl dieser in seiner Urteilsbegründung von einer „schlechten Zukunftsprognose“ sprach, verurteile Graßmück den Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung, die jedoch mit weiteren Auflagen verbunden ist.

Polizisten statteten Christopher M. im August 2017 einen Besuch ab, bei dem sie neben knapp 70 Gramm Marihuana und weiteren 70 Gramm Amphetaminen auch Haschisch, mehrere Feinwaagen sowie Verpackungsmaterial sicherstellten. Zudem fanden die Ermittler diverse Waffen, unter anderem eine Armbrust, einen Totschläger und mehrere Jagdmesser, aufgrund derer Staatsanwalt Mathias Pleuser in seiner Anklage auch Drogenhandel in Kombination mit dem Besitz von Waffen in Betracht zog. „Es sah bei Ihnen aus wie in einem Gemischtwarenladen – überall mal etwas anderes“, beschrieb Graßmück die Wohnung des Angeklagten.

Mehr erfahren Sie in der GNZ vom 17. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: