SUCHE

Breit und weit denken

Bürgerfrühstück zur Zukunft des Schlierbacher Dorfgemeinschaftshauses

09 Sep 2019 / 18:03 Uhr
Brachttal-Schlierbach (stp). Thomas Grauel vom Karnevalsverein Dippegucker sagte während des Bürgerfrühstücks im Schlierbacher Dorfgemeinschaftshaus, dass eine Ortschaft bereits bestehe, wenn eine Kirche, ein Pub und ein Fußballplatz vorhanden seien. An diesen Plätzen fänden die dörfliche Gemeinschaft und der gegenseitige Austausch statt. Genauso ein Ort sei auch das Gemeinschaftshaus in Schlierbach, wo am Sonntag etwa 60 Bürger zusammenkamen und über Ideen zur erweiterten Nutzung des Hauses diskutierten.

Der Gemeindevorstand und der Ortsbeirat hatten zu dieser Zusammenkunft eingeladen. Bürgermeister Wolfram Zimmer und der kommissarische Ortsvorsteher Christian Klas informierten nach einem gemeinsamen Frühstück über den Istzustand zum Gemeinschaftshaus und moderierten anschließend ein Brainstorming zur Entwicklung von Vorschlägen. Ziel war die ungefilterte Sammlung von Ideen, wie man das sanierungsbedürftige Dorfgemeinschaftshaus in Zukunft nutzen könne. Klas gab zu verstehen: „Es soll breit und weit gedacht werden!“ Auf Basis der Ergebnisse solle ein externer Berater die Aufgabe erhalten, den Handlungsbedarf für die Renovierungsarbeiten festzustellen. Auf dieser Basis solle dann eine grobe Kalkulation der erwarteten Kosten erstellt werden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 10. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: