SUCHE

Bunt und gastfreundlich

Schlierbach: Ortsbeirat weist Blühflächen aus und will für Verweilen im Ort werben

22. September 2022 / 17:26 Uhr
Brachttal-Schlierbach (dl). Wenn es nach dem Ortsbeirat Schlierbach geht, soll der Ort einladender und vor allen Dingen bunter werden. Bei einer über dreistündigen Ortsbegehung wurden weitere Blühflächen ausgewiesen und ein Willkommensgruß am Ortseingang beschlossen. Ortsvorsteher Maximilian Kröll hatte als Treffpunkt und erste Station der Begehung den Friedhof ausgewählt, wo er den Ortsbeiräten und interessierten Bürgern die neu angelegte und mit zwei stattlichen Bäumen bepflanzte Anlage für die Bestattungsart Baumbestattungen vorstellte.

Die 60 Edelstahlröhren für die künftigen Urnenbestattungen, die jeweils zwei Urnen aufnehmen können, sind bestellt und müssen bei Lieferung noch in den Boden eingelassen werden. Nach der Verabschiedung der neuen Friedhofsordnung von der Gemeindevertretung noch in diesem Jahr kann unter Umständen auch die entsprechende Gebührensatzung fertiggestellt werden, sodass dann eine entsprechende Berechnungsgrundlage vorliegt. Außerdem wurde eine zentrale Ablagestelle für Blumen und Gestecke mit einem Gedenkstein eingerichtet. Auf den mit einer individuell zu gestaltenden Granitplatte abgedeckt Grabsteinen selbst sind keine Ablagen gestattet, um die Rasenpflege nicht zu erschweren. Im Frühjahr soll dort zusätzlich eine Ruhebank aufgestellt werden, erklärte Bürgermeister Wolfram Zimmer. Die Bäume wurden bereits unter dem Aspekt des Klimawandels ausgesucht und im Sommer regelmäßig vom Bauhof gewässert.

Den Friedhof verlassend fiel der zugewachsene Einlaufgraben an der Zufahrt „Weißer Weg“ zum Eingang auf. Der Graben soll ausgebaggert werden, um beim nächsten Starkregen das Überspülen der Bundesstraße zu verhindern. Die Fläche oberhalb der Stützmauer zur Bundesstraße soll als Blühfläche künftig ein buntes Entree für den Ort abgeben. Auf der Stützmauer könnte auf Vorschlag eines Mitbürgers ein „Willkommen in Brachttal (Schlierbach)“ stehen. So ganz konnte man sich hier aber noch nicht auf die Form der Darstellung und den Text einigen. Die Genehmigung für eine Ortseingangstafel seitens des Kreises liegt vor. Ein übergroßer stilisierter Henkelbecher auf einer weiteren Gemeindefläche auf der linken Seite des Ortseingangs nimmt hingegen schon Formen an. Auf der rechten Seite der Straße, am Abzweig Richtung Südbahn-Radweg, könnte auch ein gut sichtbares Willkommens-Schild für die Radfahrer stehen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 23. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: