SUCHE

Dunkle Ostertage 1945

Zeitzeuge Eckert über die Endphase des 2. Weltkrieges auf der Spielberger Platte

01 Apr 2020 / 09:54 Uhr
Brachttal/Wächtersbach (re). Der Brachttaler Gerhard Eckert, Ingenieur und Gründer der Firma „Renertec“, schildert in seinen Lebenserinnerungen, die in Kürze als Buch erscheinen werden, wie er die Kriegstage an Ostern 1945 in seiner Heimat erlebte.

„Zwei Tage vor Karfreitag 1945, also am 28. März, sagte mein Großvater: „Da wird sich heute ein Offizier der Wehrmacht bei uns einquartieren.“ Ich fühlte, dass meine Mutter aufgeregt war, als sie das hörte, weil sie wohl schon wusste, dass die amerikanischen Soldaten nicht mehr weit weg waren“, so beginnen Eckerts eindringliche Erinnerungen an dunkel Tage, an denen auf der Spielberger Platte 500 deutsche und amerikanische Soldaten umkamen. Lesen Sie diesen packenden Zeitzeugen-Bericht in der GNZ vom 2. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: