SUCHE

Einbrecher verwüsten Vereinheim

BSC Spielberg ist über das Ausmaß des Vandalismus entsetzt

05 Nov 2020 / 22:47 Uhr
Brachttal-Spielberg (erd). Die Vorsitzende Andrea Lampmann ist wütend. In der Nacht zum Dienstag wurde erneut ins Vereinsheim des BSC Spielberg eingebrochen. Um 3.26 Uhr gingen die Überwachungskameras an – und ein paar Minuten später wieder aus, weil die Einbrecher den Strom ausgeschaltet haben. Was dann folgt, sorgt bei den Mitgliedern des Vereins für blankes Entsetzen.

Die Einbrecher hebelten die Tür auf, um ins Innere des Hauses, das etwas abseits von Spielberg am Sportplatz steht, einzudringen. Ein Mülleimer wird von der Wand gerissen. Im Haus gehen die Einbrecher gezielt zum Sicherungskasten, um die Stromversorgung auszuschalten. Dann montieren sie draußen die Überwachungskamera ab und lassen sie mitgehen. Dort anstatt im Haus weitere beute machen zu wollen, haben die Einbrecher allein die Zerstörung der Einrichtung im Sinn. Sie werden die Pokale, welche sich die Mannschaften erspielt haben, aus den Regalen und Vitrinen. Dann gießen sie einen Behälter mit Frittierfett auf dem Fußboden aus. Als der Einbruch bemerkt wird, ist das Fett bereits im Fußboden versickert. Der Fußboden ist reif für die Deponie und muss raus.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 6. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: