SUCHE

Kulturpreis für Industriekultur Steingut

Ehemaliger Vorstand des Vereins zieht vor der Verleihung Bilanz

11 Jan 2019 / 17:55 Uhr
Brachttal-Streitberg (dl). Am Mittwoch, 27. Januar, wird dem Verein Industriekultur Steingut in einer Feierstunde ab 15 Uhr in der Alten Schule Hellstein der Kulturpreis der Gemeinde Brachttal verliehen. Bei einem Treffen haben der ehemalige Voristzende Dietmar Noack und das frühere Vorstandsmitglied Klaus-Dietrich Keßler im Lindenhof Keramik-Museum aus diesem Anlass eine Bilanz von zweieinhalb Jahren Vorstandsarbeit gezogen und einen Ausblick auf die weiteren Ziele des Vereins gegeben.

Mit den Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung des Vereins im September vergangenen Jahres wurde im Vorstand ein Generationswechsel vollzogen, bei dem sich Noack und Keßler aus der aktiven Vorstandsarbeit zugunsten von Pascal Heß, Anna Leo und Jan Ulrich Seliger zurückzogen. In diesem Zusammenhang und vor der bevorstehenden Preisverleihung diskutierten Noack und Keßler über das bisher Erreichte und versuchten unter Berücksichtigung der vom neuen Vorsitzenden Pascal Heß formulierten Zielsetzungen einen Ausblick auf die künftige Vereinsarbeit zu geben.

Ursprünglich aus dem Arbeitskreis Wächtersbacher Keramik der Gemeinde Brachttal hervorgegangen und von 13 Mitgliedern am 14. Juni 2016 gegründet, konnte der Verein in kurzer Zeit weitere Mitglieder gewinnen – Ende vergangenen Jahres waren es 52.

Mehr dazu in der GNZ vom 12. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4