SUCHE

Musikalischer Tanz auf dem Eis

Open-Air-Hofkonzert in Streitberg mit Ensembles des Musikvereins Brachttal

15 Sep 2021 / 19:40 Uhr
Brachttal-Streitberg (dl). Mit einem Tanz auf dem Eis verglich die Moderatorin des Open-Air-Hofkonzerts vom Musikverein Brachttal, Paula Hüller, die Auftritte der Ensembles, die mit drei bis maximal sieben Mitgliedern des Musikvereins musizierten. Dabei kam es auf jedes Instrument an, da jede Stimmlage in der Regel nur mit einem Instrument besetzt werden konnte. Die Besucher, die den Hof und teilweise auch die Birkenstraße bevölkerten, hätten hingegen bei dem fantastischen Spätsommerwetter gar nichts gegen ein kühles Eis gehabt.

Unter Einhaltung der einer solchen Veranstaltung unterliegenden Bestimmungen, die auch im Freien erfüllt werden müssen, hatte der Musikverein mithilfe der Absicherung der Feuerwehr den Hof in der Birkenstraße 1 in eine Open-Air-Bühne verwandelt. Mit freundlicher Genehmigung der Eigentümer durften es sich die Besucher, die sich eine Sitzgelegenheit mitgebracht hatten, im Innenhof des Anwesens gemütlich machen. Wie die Vorsitzende des Musikvereins Brachttal, Nadja Erbe, zur Begrüßung des Publikums einführend erklärte, ist die Form des Auftritts in Ensembles der Probensituation in der Zeit des Lockdowns und danach geschuldet. Da war es sinnvoll und zeitweise erlaubt, nur in kleinen Gruppen zu proben. Der Musikverein Brachttal hat daraus eine Tugend gemacht und die einzelnen Ensembles in der als Hofkonzert konzipierten Veranstaltung vorgestellt. Nur open air war es möglich, das Konzert ohne große Zwänge, wie zum Beispiel das lästige Maskentragen, durchzuführen. Die 3G-Regel mussten trotzdem alle Teilnehmer und Besucher erfüllen. Gut mitgespielt hat auch das Wetter, das sich von seiner sonnigsten Seite zeigte.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 16. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: