SUCHE

„Sicher und temporär tragbar“

Ortsbeirat und Bürger von Hellstein schlagen in offenem Brief Alternative zur Umleitungsregelung aufgrund der Brückensanierung vor

16 Jul 2020 / 16:13 Uhr
Brachttal-Hellstein (re/mln). Der Ärger über die geplante Umleitung aufgrund der Brückensanierung in Hellstein (die GNZ berichtete) reißt nicht ab. Dort stößt die aktuelle Umleitungsregelung auf breite Ablehnung seitens der Bevölkerung. Eine eigens gegründete Gruppe mit dem Namen „Das geteilte Dorf hält zusammen“ hat auf Facebook rund 220 Mitglieder. Laut Ortsbeiratsmitglied Ernst Gottschalk sei die Stimmung gegenüber der Gemeindeverwaltung und Hessen Mobil im Dorf „sehr angespannt“. Nun haben Gottschalk, Bianca Langlitz und Beate Müller mit rund 700 Hellsteinern und Brachttaler Bürgern zusammen mit dem Ortsbeirat der Gemeinde einen alternativen Vorschlag zur geplanten Umleitung in Form eines offenen Briefs vorgelegt. Dieser Vorschlag sieht eine Umleitungsregelung über den Friedhofsweg und die Reichenbachstraße vor.

Gemeinsam mit dem Ortsbeirat haben sich die Bewohner von Hellstein und Brachttal noch einmal gemeinsam Gedanken gemacht, „um doch noch zu einer bei Abschätzung der Risiken und Beachtung der Vorgaben der Rast06 für alle Beteiligten gangbaren konstruktiven Lösung zur Befriedung des Umleitungsthemas zu kommen“, heißt es in dem Brief. „Wir gehen dabei von einer konstruktiven, lösungsorientierten Herangehensweise aller Beteiligten aus.“

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ am Freitag, 17. Juli

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: