SUCHE

Unklarheit beim Hochwasserschutz

Ortsbeirat Schlierbach wünscht sich öffentlich zugängliche Toilette

04 Dez 2019 / 20:50 Uhr
Brachttal-Schlierbach (mth). Maßnahmen am Friedhof, das bevorstehende Bürgerfrühstück sowie das Hochwasserschutzkonzept der Gemeinde Brachttal waren die wichtigsten Themen bei der Sitzung des Ortsbeirates Schlierbach. Zudem bat ein Bürger die Verantwortlichen, sich um die Beseitigung der wilden Plakatierung im Bereich Brückenstraße/Wächtersbacher Straße sowie um die, in den öffentlichen Verkehrsraum überhängenden, Bäume, Hecken und Sträucher von Grundstücken der Gemeinde Brachttal zu kümmern.

Dem Ortsbeirat Schlierbach stehen aktuell jährlich 3 000 Euro als Ortsbeiratsmittel zur Verfügung. Der Ausschuss beschloss einstimmig, den aktuell vorhandenen Haushaltsrest in Höhe von 2 400 Euro in einen Ruhepavillion auf dem örtlichen Friedhof zu investieren. Falls anschließend noch Mittel zur Verfügung stehen sollten, wünscht sich das gemeindliche Gremium, den Ruhepavillion mit Sitzmöglichkeiten auszustatten.

Für das Gutachten, das für das Dorfgemeinschaftshaus dringend geboten ist, seien von der Gemeindevertretung 30 000 Euro in den kommenden Haushalt eingestellt, berichtete Ortsvorsteher Christian Klas. Des Weiteren informierte Klas das Gremium, dass auf dem Friedhof zwei Bäume für, künftig mögliche, Baumbestattungen gepflanzt seien. In diesem Punkt hätte sich der Ortsbeirat eine Beteiligung bei der genauen Standortwahl gewünscht. Im Hinblick auf kommende Sitzungen würde sich der Ortsbeirat freuen, wenn bei Verhinderung des Bürgermeisters ein Mitglied des Gemeindevorstandes an der Sitzung teilnehmen würde, um als „Sprachrohr“ in Richtung Verwaltung zu dienen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 5. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: