SUCHE

Viele Zeugen, aber unklare Lage

Verhandlung nach Schlägerei und Polizeieinsatz auf Kerb in Udenhain

17 Jan 2019 / 21:07 Uhr
    Brachttal-Udenhain/Gelnhausen (erd). Ein Polizeieinsatz und Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamten beschäftigt das Amtsgericht in Gelnhausen. Am 9. September 2017 gegen 3 Uhr war es auf der Kerb in Udenhain zu dem Vorfall gekommen, wegen dem sich nun ein 55-jähriger Mann und eine 26-jährige Frau vor Gericht verantworten müssen. Doch nachdem sieben Zeugen angehört wurden, erscheint der Hergang in jener Nacht unklarer als zuvor, denn die Aussagen der beiden angeklagten Brachttaler, der Zeugen und der Polizeibeamten widersprechen sich an den entscheidenden Bereichen.

    Den beiden Angeklagten wirft die Staatsanwaltschaft Widerstand gegen die Polizeibeamten vor. Sie sollen die Polizisten nicht nur beleidigt, sondern auch tätlich angegriffen haben. Dabei seien Begriffe wie „Bullen-F...e“, „Schlampe“, „Wichser“ oder „Pisser“ gefallen. Schließlich kam mehrfach Pfefferspray zum Einsatz, auch unbeteiligte Personen erlitten dadurch starkes Brennen in den Augen.

    Weit auseinander gehen indes die Einlassungen der beiden Angeklagten und die Aussagen der Zeugen, wobei die Polizeibeamten eine deutlich andere Sicht auf die Geschehnisse äußern als die Gäste der Kerb.

    Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 18. Januar.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4