SUCHE

Vier neue Ehrenmitglieder ernannt

Obst- und Gartenbauverein Brachttal ehrt in Versammlung für langjährige Treue

10 Feb 2020 / 18:37 Uhr
Brachttal-Schlierbach (bak). Der Obst- und Gartenbauverein Brachttal hat in seiner Jahreshauptversammlung nicht nur Bilanz eines arbeitsreichen Jahres gezogen, sondern auch vier neue Ehrenmitglieder ernannt und weitere langjährige Mitglieder für ihre Treue ausgezeichnet.

Die beiden Streuobstwiesen im Ortsgebiet werden vom Obst- und Gartenbau-Verein betreut. So pflegen die Mitglieder die 19 Obstbäume auf Halbstammunterlage auf der unteren Streuobstwiese seit 1984. Gepflanzt worden waren die Bäume 1970. Auf der oberen Streuobstwiese waren im Jahr 1994 56 Obstbäume angepflanzt worden, darunter Äpfel, Birnen, Pflaumen, Zwetschgen, Süßkirschen, Sauerkirschen, Speierling und essbare Eberesche, die seither regelmäßig geschnitten und gepflegt werden. Insgesamt 42 Nistkästen, 15 davon im vergangenen Jahr durch die Jagdgenossen gespendet, bieten der Vogelwelt Wohnraum. Der Erfolg gibt dem Naturschutzgedanken der Obst- und Gartenbauer recht. Denn es gebe kaum Schädlinge auf den Streuobstwiesen, berichtete der Vorsitzende des Obst- und Gartenbau-Vereins Lothar Schramm während der Jahreshauptversammlung.

Stolz sind die Obst- und Gartenbauer auch auf die seit 2004 regelmäßige Zusammenarbeit mit dem örtlichen Kindergarten. Gemeinsam mit Kindern, Eltern und den Erzieherinnen wurden auch die Pflanzen auf den Flächen um den Kindergarten geschnitten und gepflegt. Zwei Apfelbäume und einige Beerensträucher, die der Kindergarten im Rahmen des Sonnenblumenwettbewerbs des LOGL Hessen gewonnen hatte, wurden gepflanzt. Auch beim Kürbiswettbewerb des Hessischen Rundfunks unterstützte der Obst- und Gartenbauverein den Kindergarten. Seitdem 2018 durch den Verein ein Gemüsegarten im Kindergarten angelegt worden ist, freuen sich die Kinder daran. Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins waren 2019 in 16 Einsätze im Kindergarten und insgesamt mit über 1020 ehrenamtliche Stunden aktiv im Einsatz.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 11. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: